Springe zum Inhalt

Datum 29.04.19                     9er                          Ort: Lago Maggiore / Maccagno

Windmessungen: 10-15 kn aus Süd

Beobachtungen:      Entgegen der Vorhersagen, gab es doch bei schönem Wetter weil sich die Thermik durchsetzen konnte einen ordendlichen Wind aus Süd

Wasserzeit              01:00  +  01:00

Training       Fahrtensegeln mit Petra, Christian und Stephan ist geplant

Bewertung  Einfach mal das Wetter genießen und ordentlich in der Gegend rum kacheln, in Torbele mit Kate werden wir noch genug gequält.

Wir haben Fotos gemacht und hatten Spaß. Nach dem Kuchen zu Mittag nochmal das gleiche.

 

Ideen: Fotos und Video nachreichen

In der Nacht gab es noch 6 cm Neuschnee. So konnte ich mit Niebla meine Skitour früh morgens in tiefverschneiter Gegend machen. Noch dazu kam die Sonne raus.

Am Nachmittag ging es dann an den See. Bei 2-4 kn Wind war es dann vollbracht:

Tourenskilaufen und Segeln an einem Tag.

Für die nächsten 14 Tage bin ich zum Training beim Segelclub Niedersonthofen.

Hier im Allgäu liegt in ab 1000 m Höhe noch Schnee, ich werde also die seltene Gelegenheit genießen, morgens eine Tour mit Tourenski zu machen und nachmittags zu segeln.

Natürlich gibt es wieder bewegte Bilder vom Training.

Vielen Dank an den Segelclub Niedersonthofen für die tolle Gelegenheit hier zu trainieren.

 

 

Mittlerweile sind 2 Monate vergangen, mein Dr. hatte mir geraten eine längere Pause einzulegen, um den Arm auszukurieren, nun geht es wieder aufs Wasser.

Peter und ich planen am Samstag morgen mit unseren aeros auf der Xantener Nordsee aufzuschlagen. Wer Lust und Zeit hat kann mitsegeln.

Soll ja gutes Wetter geben. 🙂

Wir konnten Steve Cockerill dazu gewinnen für uns auf dem Stand der Klassenvereinigung (H 15 G21) eine spezielle Aero Top Tip Präsentation an unserem Demo aero 2315 durchzuführen.

Im Vorfeld auf die Einladung habe ich gestern Steve auf seinem Stand(Rooster) H 12 B48 getroffen. Wir haben über unsere neue Klassenvereinigung e.V. geplaudert und auch über diesen Blog. Dann kamen wir zu den Videos. Und da passierte das Unglaubliche: Steve hat sich mit mir hingesetzt und bald über eine Stunde eine Video-Analyse meiner Weymouth Videos von der Weltmeisterschaft gemacht. Viele richtig gute Erkenntnisse konnte ich gewinnen, auf die ich alleine nie gekommen wäre. Und nicht genug. Eine Stunde später besuchte er mich noch auf unserem KV Stand richtete den aero ein und erklärte mir dort noch ein paar Sachen, die einfach aber effektiv sind. Und wenn es nötig ist, sitzt er dafür auch plötzlich im Boot.

Vielen, vielen Dank Steve, das war ein tolles Erlebnis für mich. Nun freue ich mich richtig auf Samstag.

 

1

Der Sorpesee, mein Trainingsrevier im letzten Winter ist leider fast leer. Um nur mal eben ein paar Stunden zu segeln bin ich gestern zu meinem ungeliebten Phoenixsee zurückgekehrt.

Erstaunlich, wie man in so kurzer Zeit so viele Häuser rund um den See bauen kann. Naja, es war Westwind um 8 - 12 kn, sodaß für das 9er Segel noch genug Wind auf dem See ankam.

Trainingszeit 2,5 Stunden. Nun war ich seit Vinkeveen nicht mehr auf dem Wasser, gab ja auch an Land mit der KV genug zu tun. Viele Wenden, viele Halsen, eingewöhnen auf das 9er Segel, dass in der neuen Saison mein Standard-Segel werden soll.

Mit dem 9er hat es fast durchgehend Spaß gemacht auf dem Teich, lag aber auch an dem schönen Sonnenschein, der mir auf dem Downwind den Winter-Blues versüßt hat.

Mal sehen was sonst noch geht in diesem Winter. Langener Waldsee - Bocholter Aasee und das Markermeer haben ja genug Wasser für gemeinsame KV -Trainings.

Ein Video vom Training ...weiterlesen "Erstes Training der neuen Saison 2019"

So, ein Video ist schon mal fertig. Und zwar das fünfte Rennen am zweiten Tag.

Das Besondere daran, es ist ein 360° Video, da könnt Ihr selber bestimmen, was Ihr davon sehen wollt. Laßt Euch überraschen.

...weiterlesen "Ankerlaterne Video"

Hier mein dringender Aufruf an die Aero-Gemeinde, Euch für "Die letzten Helden" anzumelden.

Fünf sind wir schon!

Wenn wir 10 und mehr Boote an den Start bekommen, bekommen wir einen eigenen Start und eine eigene Wertung. So können wir die Regatta schon für unseren Challenge 2019 mit in die Ranglistenwertung nehmen. Bei zwei Tagen und 6 Läufen, sind das schon mal die ersten 5 Wertungen, die für die Quali zur EM nächstes Jahr gebraucht werden könnten.

Denkt dran Dümmer könnte mangels Wasser ausfallen. Als Ausweichregatta bin ich dabei mit den Holländern in Vinkenveen etwas zu organisieren. Vielleicht geht da ja auch noch was.

2018_Ausschreibung_Letzte-Helden

Meldformular im Netz (Die letzten Helden)